Lambert Spix, Frank Gasparini
planetscout
Planeten einfach finden und beobachten
 
Bestell-Nr 9934
ISBN 978-3-938469-93-4
erschienen 01.10.2018
Preis 9,90 (inkl. 7% Mwst)
Lieferstatus   Lieferbar
Die sieben großen Planeten Merkur, Venus, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun nehmen unterschiedliche Stellungen am Nachthimmel ein. Mit diesem handlichen Set kann man ihre Positionen für die Jahre 2019-2025 finden und sie somit sicher identifizieren. Ausführliche Informationen und Simulationen zeigen zudem, welche Einzelheiten mit einem kleinen Teleskop sichtbar sind.

Der planetscout ist als „Immer-dabei-Werkzeug“ für Sternfreunde konzipiert. Einsteiger lernen einfach, die Planeten zu identifizieren und Amateurastronomen finden eine kompakte und robuste Aufsuchhilfe für ihre Lieblingsobjekte. Die spezielle Seitenbeschichtung ermöglicht einen Einsatz auch in taunassen Nächten.

28 Horizontdiagramme, 12 Übersichtskarten, 2 Detailkarten und Beschreibungen zu den Planeten des Sonnensystems

32 Seiten, wasserabweisende Oberfläche, Spiralbindung, 15cm × 21cm, durchgehend farbig, ISBN 978-3-938469-93-4, Oktober 2018 (1. Auflage)



Autoren



Lambert Spix, geboren 1962 in Köln, studierte nach seiner Ausbildung zum Offsetdrucker Grafikdesign und arbeitet als freiberuflicher Grafiker und Maler. Erste astronomische Beobachtungen wurden bereits in den 1970er Jahren während der Mondlandungen durchgeführt. Heute interessiert ihn hauptsächlich das Erleben am Teleskop und Fernglas, wobei er Einsteiger gerne in die Geheimnisse der Sternguckerei einweiht.

Frank Gasparini, Jahrgang 1963, interessiert sich schon seit seiner frühen Jugend für die Astronomie. Seine ersten Erfahrungen in der praktischen Beobachtung reichen bis in die Schulzeit in Pforzheim an der schuleigenen Sternwarte zurück. Die Zeit des Studiums der Geographie, Hydrologie und Bodenkunde an der Universität Trier und die ersten Berufsjahre waren eher durch beobachterische Abstinenz geprägt. Die großen Kometen Hyakutake und Hale-Bopp haben aber seine Begeisterung für die praktische Astronomie wieder neu entflammt. Seither beobachtet er regelmäßig mit Dobson-Teleskopen den nächtlichen Himmel. Weitere Interessensgebiete sind das Spiegelschleifen und der Teleskopbau.



Leserstimmen



Zeigt die Sichtbarkeit der Planeten für die nächsten Jahre, ist praxisorientiert, übersichtlich und auch für Einsteiger zu empfehlen. (amazon.de)