Ronald Stoyan, Uwe Glahn
interstellarum Deep Sky Guide
Normalausgabe
 

 
Bestell-Nr 9903
ISBN 978-3-938469-90-3
Preis 49,90 (inkl. 7% Mwst)
Lieferstatus   Lieferbar
Der interstellarum Deep Sky Guide ist der Himmelsführer einer neuen Generation. Er ist ein einzigartiges und unverzichtbares Hilfsmittel für Hobby-Astronomen für die Auswahl und die Beobachtung von Sternhaufen, Nebeln und Galaxien. Dank seiner völlig neuartigen Konzeption ist er für Nutzer aller Erfahrungsstufen geeignet. Er ist als Ergänzung zum interstellarum Deep Sky Atlas konzipiert, kann aber auch ohne diesen gewinnbringend verwendet werden.

• enthält 2000 Deep-Sky-Objekte am Nord- und Südhimmel
• alle Objekte werden auf einzigartigen Zweifarb-Kompositen gezeigt
• etwa 800 Objekte sind zusätzlich mit Zeichnungen bebildert
• gibt Tipps wie optimale Vergrößerung oder geeigneter Filter
• zeigt Objektdetails, Vergleichssterne und Nachbarobjekte im Bild
• durchgehend farbig, trotzdem nachts uneingeschränkt benutzbar
• zahlreiche Merkmale vereinfachen die Benutzung zusammen mit dem Atlas

Herkömmliche Beobachtungsführer beschreiben Deep-Sky-Objekte lediglich textlich und geben eine Auswahl an Fotos und Zeichnungen verschiedener Qualität. Der interstellarum Deep Sky Guide geht einen neuen Weg: Alle Objekte sind in einheitlich gerechneten Zweifarb-Kompositen dargestellt, die auf dem Palomar Observatory Sky Survey (POSS) basieren. Sie zeigen rote und blaue Objektdetails getrennt, so dass visuelle Deep-Sky-Beobachter erkennen können welche Strukturen mit dem eigenen Instrument sichtbar sind. Um die Auswahl der Objekte zu erleichtern, sind alle Objekte in verschiedene Sichtbarkeits-Kategorien eingeteilt:

• Objekt sichtbar mit 4" unter normalem Landhimmel
• Objekt sichtbar mit 8" unter normalem Landhimmel
• Objekt sichtbar mit 12" unter normalem Landhimmel
• Zusatzobjekte für große Teleskope


264 Seiten, Ringbindung, 28cm × 26cm, durchgehend farbig, ISBN 978-3-938469-90-3, September 2018 (1. Auflage)


Autoren



Ronald Stoyan wurde 1972 geboren. Er gründete im Jahr 2000 den Oculum-Verlag, dessen erster Titel der "Deep Sky Reiseführer" wurde. Ronald leitete die Redaktion der Zeitschrift "interstellarum", die er 1994 mit begründete. Er ist seit über 20 Jahren aktiver Deep-Sky-Beobachter und hat seitdem über 2000 Objekte visuell beobachtet und viele davon auch gezeichnet. Dafür benutzt er eine Vielzahl von Optiken vom Kleinstfernglas bis zm 20"-Dobson.

Uwe Glahn betreibt seit 25 Jahren aktiv Astronomie und ist auf die visuelle Deep-Sky Beobachtung spezialisiert. Mit seinen selbstgebauten Teleskopen unterschiedlicher Größe dokumentiert er seine Beobachtungen mittels klassischen Zeichnungen, die regelmäßig Platz in nationalen und internationalen Zeitschriften und Büchern finden. Seine Ergebnisse veröffentlicht er unter www.deepsky-visuell.de.


Leserstimmen



Ich bin stolz, dieses Meisterwerk besitzen zu können und danke allen, die daran geholfen haben. (amazon.de)

Der Guide ist sauber auf gutem, glatten Papier gedruckt, die Qualität stimmt bei der "Standardausgabe". (...) Der Deep Sky Guide wurde zur Benutzung zusammen mit dem Interstellarum "Deep Sky Atlas" konzipiert, es geht aber auch ohne diesen, falls man schon einen anderen Atlas besitzt. Die Koordinaten der Kartenmitte sind angegeben. (amazon.de)