Wolfgang Steinicke, Stefan Binnewies, Rainer Sparenberg
Reiseführer Astronomie Deutschland
Vorher 29,90€ - jetzt nur 14,95€
 



 
Bestell-Nr 9866
ISBN 9783938469866
Preis 14,95 (inkl. 7% Mwst)
Lieferstatus   Lieferbar
Wo kann man in Deutschland einen Blick in den Kosmos werfen? Wo gibt es die modernsten Planetarien? Und wo wird heute zwischen Aachen und Zittau astronomische Forschung betrieben?

Stefan Binnewies, Rainer Sparenberg und Wolfgang Steinicke haben sich auf die Suche gemacht. Gefunden haben sie über 300 Orte, an denen die Astronomie im Mittelpunkt steht: Astronomische Institute, Universitäts- und Volkssternwarten, Planetarien, aber auch historische Stätten wie Steinkreise oder astronomische Uhren. Dabei liegt der Schwerpunkt auf den vielen amateurastronomischen Einrichtungen, die von Freiwilligen betrieben werden und der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.

Eine Mammutaufgabe, die sich über mehrere Jahre hinweg zog und nicht allein am Schreibtisch stattfand: alle Orte wurden von den Autoren besucht und fotografiert. Das Ergebnis dieser umfangreichen Arbeit ist dieses Buch: Die erste vollständige und aktuelle Zusammenstellung aller öffentlichen astronomischen Einrichtungen in Deutschland!

240 Seiten, Softcover, 17cm × 24cm, durchgehend farbig, ISBN 978-3-938469-86-6, Dezember 2017 (1. Auflage)

Autor



Dr. Wolfgang Steinicke studierte Physik und Mathematik und spezialisierte sich später auf Astrophysik, Allgemeine Relativitätstheorie und Quantenmechanik. Sein astronomisches Interesse konzentrierte sich auf John Dreyers New General Catalogue (NGC). 2008 promovierte er an der Universität Hamburg mit einer Dissertation über Deep-Sky-Beobachtungen des 19. Jahrhunderts. Steinicke ist Fellow der Royal Astronomical Society, Direktor der Sektion Geschichte der Astronomie der Deutschen Vereinigung der Sternfreunde, Komiteemitglied der Britischen Webb Deep Sky Society, Mitglied der Herschel Society, Bath, und arbeitet für internationale Verbände. Er organisiert Astronomietreffen und hält weltweit Vorträge. Steinicke ist Autor von zehn Büchern und hat mehr als 300 wissenschaftliche Arbeiten veröffentlicht.

Pressestimmen



"Das vorliegende Buch macht mit seinem farbenfrohen Layout richtiggehend Lust darauf, die Koffer zu packen und auf astronomische Schatzsuche zu gehen." (Volker Witt, Sterne und Weltraum)

Leserstimmen



Klar, oft schlägt man in solch einem Buch, dass eine Sammlung vieler ähnlich gearteter astronomischer Einrichtungen über das ganze Land verteilt enthält, erst mal die hoffentlich zu findenden Orte in der Umgebung nach und freut sich bekanntes zu finden. Oder man blättert einfach, wie ich, kurz mal quer durch.
Dabei entdeckte ich dann auf einem Bild ganz zufällig meine alte Kuppel von der ehemaligen privaten Sternwarte Steinhausen (Arnsberg-Neheim) wieder. Die weiße Selbstbaukupel ziert heute eines der Gebäude der Sternwarte Menden im Sauerland.
Nicht nur das überraschte mich. Überhaupt war mir kaum klar, wie viele Sternwarten und andere mit meinem Hobby verbundenen Sehenswürdigkeiten rund um meine typischen Arbeits-, Wohn- und Reise-Aufenthaltsorte zu finden sind. (P. Schulte, amazon.de)

Auf meinen zukünftigen Reisen wird dieses Buch mich sicherlich regelmäßig begleiten. Am besten, ich lasse es gleich ständig im Handschuhfach meines Autos liegen. Allein rechts und links der Strecke von Bad Lippspringe nach Berlin gibt es über 15 Eintragungen, und die meisten davon habe ich in der Tat noch nicht besucht. Die Volkssternwarte in Bielefeld Ubedissen kenne ich, aber die Walter-Baade-Sternwarte in Bad Salzuflen ist mir noch völlig unbekannt, genauso wie in Hannover die Volkssternwarte Geschwister Herschel oder in Magdeburg das Astronomische Zentrum. Für mich sind diese 29,90 Euro gut angelegtes Geld, einen solchen Reiseführer habe ich mir schon immer gewünscht. (L. Wichard, amazon.de)