Claudia Hinz, Wolfgang Hinz
Lichtphänomene, 1. Auflage
Farbspiele am Himmel
 
Bestell-Nr 560
ISBN 978-3-938469-76-7
erschienen 01.01.2016
Preis 39,90 (inkl. 7% Mwst)
Lieferstatus   Lieferbar
Dieses Buch ist praxisorientiert und soll dabei helfen, sich das Hintergrundwissen für eigene Beobachtungen anzueignen und das Interesse an den wunderschönen Erscheinungen zu wecken, welche uns die Natur, das Licht und die Erdatmosphäre immer wieder bieten. Es betrachtet die physikalischen Vorgänge auf leicht verständliche Weise.

Bei Vorträgen bekommen wir oft zu hören, dass die meisten atmosphärischen Erscheinungen in unseren Breiten nicht zu sehen sind, sondern man dafür in arktische Gegenden (zum Beispiel für Eisnebelhalos, Leuchtende Nachtwolken) oder in die Wüste (Luftspiegelungen) reisen muss. Diesen immer wiederkehrenden Irrglauben haben wir zum Anlass genommen, die Auswahl der Bilder für das Buch so weit wie möglich auf Mitteleuropa zu beschränken, um damit zu zeigen, dass Erscheinungen nicht von der geografischen Breite abhängen, sondern vielmehr vom Wissen um diese. Denn wer weiß, wo er was suchen muss und unter welchen Umständen die einzelnen Erscheinungen entstehen, der wird auch das Sehen dieser erlernen.

216 Seiten, Hardcover, 21cm x 30cm, durchgehend farbig, ISBN 978-3-938469-76-7, Januar 2016 (1. Auflage)


Autoren

Das Ehepaar Hinz verbindet eine gemeinsame Leidenschaft: Die Astronomie und die Naturfotografie!
Der Komet Hale-Bopp wurde Claudia Hinz von Ihrem Vater gezeigt und somit war das Feuer für die Astronomie entfacht. Von diesem Zeitpunkt an interessierte sich die Autorin für die Unendlichkeit des Weltraums und anderer Erscheinungen in der Natur. Besonders das Wetter und die optischen Erscheinungen in der Atmosphäre sowie deren Fotografie finden ihre Aufmerksamkeit. Ihre Arbeit beim Deutschen Wetterdienst ergänzt sich wunderbar mit der Astronomie und so ist es kein Zufall, ein Buch über atmosphärische Erscheinungen geschrieben zu haben.Wolfgang Hinz kann sich aufgrund seiner Pensionierung wunderbar dem Hobby der Fotografie in der Natur widmen. Er lernte seine Frau in der Funktion als Leiter der Sektion Halobeobachtungen des Arbeitskreises Meteore kennen. Diese optischen Erscheinungen in der Atmosphäre faszinieren ihn nach wie vor. Er arbeitete vor seiner Pensionierung im Kosmonautenzentrum in Chemnitz. Dabei lag es ihm am Herzen, die Kinder an das Thema der Astronomie und der Meteorologie heranzuführen. Claudia leitet heute den bundesweiten Arbeitskreis Meteore e.V. und Wolfgang die Fachgruppe Atmosphärische Erscheinungen der ebenfalls bundesweiten Vereinigung der Sternfreunde e.V.