Jürgen Rendtel, Rainer Arlt
Astro-Praxis: Meteore, 1. Auflage
Vorher 19,90€ - jetzt nur
 
Meteore sind als nächtliche Sternschnuppen jedermann bekannt. Die leuchtenden Spuren der Perseiden huschen in lauen Sommernächten über den Himmel. Helle Feuerkugeln schaffen es regelmäßig in die Tagespresse, wenn sie für nächtliche Polizeiaktionen sorgen. ||Dieses Buch erklärt die Entstehung der Sternschnuppen in unserer Atmosphäre und gibt einen Einblick in die Erforschung dieses Himmelsphänomens. Ausführlich wird gezeigt, wie man Meteore beobachten und fotografieren kann. ||Ein für das ganze Jahr geltender Meteorkalender stellt zudem alle jährlich wiederkehrenden Meteorströme vor und gibt Beobachtungshinweise für die nächsten Jahre.
 
Bestell-Nr 526
ISBN 978-3-938469-53-8
erschienen 01.01.2012
Preis 9,95 (inkl. 7% Mwst)
Lieferstatus   Lieferbar
Meteore sind als nächtliche Sternschnuppen jedermann bekannt. Die leuchtenden Spuren der Perseiden huschen in lauen Sommernächten über den Himmel. Helle Feuerkugeln schaffen es regelmäßig in die Tagespresse, wenn sie für nächtliche Polizeiaktionen sorgen.

Dieses Buch erklärt die Entstehung der Sternschnuppen in unserer Atmosphäre und gibt einen Einblick in die Erforschung dieses Himmelsphänomens. Ausführlich wird gezeigt, wie man Meteore beobachten und fotografieren kann.

Ein für das ganze Jahr geltender Meteorkalender stellt zudem alle jährlich wiederkehrenden Meteorströme vor und gibt Beobachtungshinweise für die nächsten Jahre.

160 Seiten, Softcover, 24cm × 17cm, durchgehend farbig, ISBN 978-3-938469-53-8, Juni 2012 (1. Auflage)


Autoren

Rainer Arlt wurde 1970 in Potsdam geboren. Seit seiner Kindheit interessiert er sich für Astronomie und beobachtet bereits 30 Jahre lang Sternschnuppen. Das Physik-Studium in Berlin schloss er mit einer Diplomarbeit zur Entstehung von Magnetfeldern in Himmelskörpern ab und beschäftigt sich seither mit Fragen der Magnetohydrodynamik mit Schwerpunkt Sonnen- und Sternaktivität. Heute leitet er die entsprechende Arbeitsgruppe am Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam und betreut nebenher die visuellen Beobachtungen innerhalb der International Meteor Organization.

Jürgen Rendtel, Jahrgang 1954, interessierte sich schon in zeitiger Jugend für Astronomie. Das Thema Meteore spielte bald eine wesentliche Rolle: Seit 1972 regelmäßige und systematische Meteorbeobachtungen, 1978 Gründung des Arbeitskreises Meteore, 1988 Mitgründer und Präsident der International Meteor Organization. Während der Schul- und Studienzeit Experimente und Beobachtungen verschiedenster astronomischer Objekte. Nach Abschluss des Physikstudiums ergab sich eine Möglichkeit, Hobby und Beruf näherzubringen. Der Schwerpunkt der professionellen Arbeit lag meist in der Sonnenphysik, aber auch in der Sternphysik, stets verbunden mit spektroskopischen Untersuchungen. Nach zahlreichen spannenden Expeditionen zur Beobachtung großer Meteorströme wie etwa der Perseidenpeaks in den 1990er Jahren und der Leonidenstürme 1998-2001 richtet sich das Hauptinteresse auf die Untersuchung physikalischer Parameter von Meteorströmen und deren längerfristige Entwicklung.


Pressestimmen

»Jürgen Rendtel und Rainer Arlt erklären die Herkunft der kleinen Eindringlinge in unsere Erdatmosphäre [...] Sie geben detaillierte Anleitungen zum visuellen Beobachten und zur Fotografie.« (Der Neue Tag, Weiden)

»Der tiefer interessierte Hobbyastronom erfährt wiederum alles über die diversen Leuchterscheinungen (Physik, Chemie), über echte und scheinbare Himmelsbahnen, über gezieltes Beobachten und akribisches Auswerten, wobei ihm zahlreiche Formeln, Tabellen und zeitlich geordnete Himmelskarten periodischer Meteorströme behilflich sind. [...] Zurzeit kein vergleichbarer monografischer Titel erhältlich.« (ekz Bibliotheksservice)

»... ein stark an die astronomische Beobachtungspraxis angelehntes Buch von zwei Autoren, die nicht nur Experten auf diesem Fachgebiet, sondern auch stark in der Meteorbeobachterszene vernetzt sind.« (Sternzeit 4/2012)

»Liebe Führungsleiter, wenn im August wieder die Sternschnuppenführungen anstehen, habt ihr mit diesem Buch ein exzellentes Werk zur Vorbereitung des Vortrags. Auf 160 Seiten bekommt man eine umfassende und praxisgerechte Darstellung zu Meteoren.« (Himmelsleiter 1/2013)

»"Meteore" von Jurgen Rendtel und Rainer Arlt schließt eine Lücke im Kanon amateurastronomischer Werke - und rundet die Oculum-Reihe "Astro-Praxis" auf gelungene Weise ab.« ( Sterne und Weltraum 9/2012)

»Der praktische Teil gibt wertvolle Hinweise zur visuellen, fotografischen und Video-Beobachtung. Die ausführliche Behandlung zahlreicher Meteorströme, ergänzt um aussagekräftige Karten und Tabellen, rundet das lesenswerte und durch mustergültiges Layout auffallende Buch ab.« (Funkamateur 4/2013)