Lambert Spix, Frank Gasparini
Der Moonhopper, 1. Auflage
20 Mondtouren für Hobby-Astronomen
 
Krater, Rillen, Meere, Gebirge: Auf dem Mond gibt es viel zu sehen, doch im Teleskop fällt bei der Vielzahl der Objekte die Orientierung auf dem Mond schwer. Dieses Buch beschreibt leicht verständlich, wie man auf dem Mond navigiert, ohne vom Weg abzukommen. ||Im Praxisteil führen 20 Touren über den gesamten Mond und zeigen die schönsten Mondformationen für kleine und mittlere Teleskope. Alle besonders für Einsteiger sehenswerten Mondregionen sind abgedeckt, gleichzeitig werden auch Geheimtipps und schwierigere Ziele gezeigt. Ausführliche Beschreibungen und Übersichtsfotos unterstützen die Orientierung, so dass kein zusätzlicher Mondatlas benötigt wird.||HINWEIS: Für den Einsatz von Zenitspiegeln oder -prismen empfehlen wir den nebenstehenden Download der dafür angepassten Karten.
 
Bestell-Nr 517
ISBN 978-3-938469-54-5
erschienen 01.01.2011
Preis 24,90 (inkl. 7% Mwst)
Lieferstatus   Lieferbar
Krater, Rillen, Meere, Gebirge: Auf dem Mond gibt es viel zu sehen, doch im Teleskop fällt bei der Vielzahl der Objekte die Orientierung auf dem Mond schwer. Dieses Buch beschreibt leicht verständlich, wie man auf dem Mond navigiert, ohne vom Weg abzukommen.

Im Praxisteil führen 20 Touren über den gesamten Mond und zeigen die schönsten Mondformationen für kleine und mittlere Teleskope. Alle besonders für Einsteiger sehenswerten Mondregionen sind abgedeckt, gleichzeitig werden auch Geheimtipps und schwierigere Ziele gezeigt. Ausführliche Beschreibungen und Übersichtsfotos unterstützen die Orientierung, so dass kein zusätzlicher Mondatlas benötigt wird.

HINWEIS: Für den Einsatz von Zenitspiegeln oder -prismen empfehlen wir den nebenstehenden Download der dafür angepassten Karten.

224 Seiten, Softcover, 24cm × 17cm, durchgehend farbig, ISBN 978-3-938469-54-5, Dezember 2011 (1. Auflage)


Autoren

Frank Gasparini, Jahrgang 1963, interessiert sich schon seit seiner frühen Jugend für die Astronomie. Seine ersten Erfahrungen in der praktischen Beobachtung reichen bis in die Schulzeit in Pforzheim an der schuleigenen Sternwarte zurück. Die Zeit des Studiums der Geographie, Hydrologie und Bodenkunde an der Universität Trier und die ersten Berufsjahre waren eher durch beobachterische Abstinenz geprägt. Die großen Kometen Hyakutake und Hale-Bopp haben aber seine Begeisterung für die praktische Astronomie wieder neu entflammt. Seither beobachtet er regelmäßig mit Dobson-Teleskopen den nächtlichen Himmel. Weitere Interessensgebiete sind das Spiegelschleifen und der Teleskopbau.

Lambert Spix, geboren 1962 in Köln, studierte nach seiner Ausbildung zum Offsetdrucker Grafikdesign und arbeitet als freiberuflicher Grafiker und Maler. Erste astronomische Beobachtungen wurden bereits in den 1970er Jahren während der Mondlandungen durchgeführt. Heute interessiert ihn hauptsächlich das Erleben am Teleskop und Fernglas, wobei er Einsteiger gerne in die Geheimnisse der Sternguckerei einweiht.


Pressestimmen

»Mit dem Moonhopper ist Lampert Spix und Frank Gasparini ein interessantes und praxisorientiertes Werk gelungen. Es werden sowohl Inhalte für absolute Einsteiger dargeboten, als auch "Herausforderungen" für erfahrene Mondbeobachter. Das Konzept ist gut umgesetzt und ansprechend. Empfehlenswert für alle Einsteiger und passionierte Mondbeobachter.« (www.astrotreff.de)

»Übersichtlich, handlich und doch umfassend. [...] Das beste Mondbuch in deutscher Sprache!« (Science-Shop.de)

»Die gut geschriebenen Moonhopping-Kapitel spiegeln die große Beobachtungserfahrung der Autoren wider und bieten dem Leser reichlich Hintergrundwissen, stets auch zur Entstehung einzelner Formationen der Mondoberfläche.« (Sterne und Weltraum)

»Durch die reichhaltige Bebilderung und viele kleine Einschübe in Form von Textboxen ist ein sehr wertvolles Werk für den angehenden und den schon länger aktiven und ambitionierten Hobby-Astronomen entstanden.« (Sternzeit 2/2012)

»Wanderführer für unseren Mond« (Der Neue Tag, Weiden)


Leserstimmen

»What an excellant tour guide for the Moon! The tours of interesting moon formations in local areas of the Moon is very useful for Public Nights or School Nights etc, where I often assist.« (Harry Roberts)

»Ich habe selten so ein gleichzeitig schönes und informatives Buch gesehen. Dank an die Autoren und den Verlag. Profundes Fachwissen, herrliche Fotos [...] Summa Summarum: Ein "must" für jeden engagierten Mondbeobachter!« (Andreas, astrotreff.de)

»das Buch ist die Droge, für jeden Mondbeobachter eine wahre Fundgrube an Beobachtungsobjekten mit Pfiff.« (Helmut S., ATMN-Forum)

»Viele kleine aber feine Details, die ich bisher in noch keinem andern Buch entdeckt hab. Dazu ausführlich und anschaulich beschrieben. Da lassen sich auch einige Anreize in fotografischer Hinsicht entnehmen!« (Peter M., ATMN-Forum)

»Ein super Buch, mit dem man viel Spaß bei der Mondbeobachtung haben kann! « (phrox, amazon.de)