Ronald Stoyan, mit einem Vorwort von Ranga Yogeshwar
Himmels-Wunder, 1. Auflage
Vorher 12,90€ - jetzt nur
 
Gebirge einer anderen Welt, Polkappen und Wüsten auf einem anderen Planeten, die Geburt und der Tod von Sternen: Wenige Menschen wissen, dass man diese erstaunlichen Dinge mit eigenen Augen sehen kann!||Ronald Stoyan, Chefredakteur der Astronomie-Zeitschrift »interstellarum«, zeigt, dass viele Wunder des Himmels schon mit bescheidenen optischen Mitteln erreichbar sind. »Himmels-Wunder« zeigt ohne erforderliches Vorwissen was wann und wo am Himmel zu sehen ist.||Dieses einzigartige Buch lädt dazu ein unsere kosmische Umgebung auf ganz neue Weise kennen zu lernen - mit den eigenen Sinnen. Weltraum-Tourismus zum kleinen Preis! |
 
Bestell-Nr 346
ISBN 978-3-938469-30-9
erschienen 01.01.2009
Preis 6,45 (inkl. 7% Mwst)
Lieferstatus   Lieferbar
Gebirge einer anderen Welt, Polkappen und Wüsten auf einem anderen Planeten, die Geburt und der Tod von Sternen: Wenige Menschen wissen, dass man diese erstaunlichen Dinge mit eigenen Augen sehen kann!

Ronald Stoyan, Chefredakteur der Astronomie-Zeitschrift »Abenteuer Astronomie«, zeigt, dass viele Wunder des Himmels schon mit bescheidenen optischen Mitteln erreichbar sind. »Himmels-Wunder« zeigt ohne erforderliches Vorwissen, was wann und wo am Himmel zu sehen ist.

Dieses einzigartige Buch lädt dazu ein, unsere kosmische Umgebung auf ganz neue Weise kennen zu lernen - mit den eigenen Sinnen. Weltraum-Tourismus zum kleinen Preis!

96 Seiten, 16,5cm × 24cm, durchgehend farbig, ISBN 978-3-938469-30-9, März 2009 (1. Auflage)


Autor

Ronald Stoyan wurde 1972 geboren. Er gründete im Jahr 2000 den Oculum-Verlag, dessen erster Titel der "Deep Sky Reiseführer" wurde. Ronald leitet die Redaktion der Zeitschrift "Abenteuer Astronomie", die er 1994 mit begründete. Er ist seit über 20 Jahren aktiver Deep-Sky-Beobachter und hat seitdem über 2000 Objekte visuell beobachtet und viele davon auch gezeichnet. Dafür benutzt er eine Vielzahl von Optiken vom Kleinstfernglas bis zum 20"-Dobson.


Pressestimmen

»Aber auch ohne jedes im Buch beschriebene Phänomen selbst bestaunt zu haben, bleibt Himmels-Wunder noch immer eine wahre Fundgrube interessanter Fakten für den astronomischen Einsteiger. Diese drängen sich förmlich auf den nur rund 80 stark bebilderten Kapitelseiten. Der Textstil ist dementsprechend sachlich, aber trotzdem locker und wirkt nie überheblich. An vielen Stellen blitzt die eigene Begeisterung des Autors für die Dimensionen des Alls auf ansteckende Weise durch.« (spektrumdirekt.de)